Altes Gehöft

Waldbaden im Erlebnis-Wald am Alten Gehöft

Die freie Zeit haben wir heuer genutzt, unseren großen Naturgarten durch den angrenzenden Wald zu erweitern. Die Idee stammt aus einer meiner Kindheitserinnerungen. Ich liebte es, im Wald zu spielen, was ich immer als ein besonderes Erlebnis empfand.
„Erlebniswald“ nennen wir  dieses naturbelassene Stück Erde – ein neuer Kraftplatz auf unserem Gehöft. Er gehört nur unseren Gästen alleine.
Im Wald haben wir einige Bänke aufgestellt, wo Sie sich bequem hinsetzen können – die Stille und das Gezwitscher der Vögel genießen, meditieren. Alles, was der Seele guttut.
Wie wärs mit einem Picknick im Wald? Oder Schaukeln? Âuf Bäume klettern?
Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf.

Der Wald ist die beste Tankstelle, die Batterien wieder aufzuladen.

„Waldbaden“ ist ganz einfach …

  • Gut ist, wenn man mit allen Sinnen dabei ist
  • den Klang der Natur hört, den Gesang der Vögel genießt
  • den Duft des Waldes riecht und die gute Luft spürt
  • die Zeit für sich genießen und die innere Ruhe entdecken
  • besondere Plätzchen nutzen, die zum Verweilen einladen
  • Waldbaden hat man in Japan und Korea wissenschaftlich erforscht

Im Wald gibt es kein WLAN, aber ich verspreche Ihnen, dass Sie dort eine bessere Verbindung finden werden.


Einige gesundheitliche Aspekte des Waldes – die Waldmedizin

  • im Wald wird man geerdet, findet Ruhe und Entspannung
  • Im Wald atmen Sie einen Cocktail aus bioaktiven Stoffen, den Terpenen. Durch das Einatmen der Terpene steigert sich die Aktivität des Immunsystems
  • Waldluft erhöht die Anzahl der natürlichen Killerzellen und macht diese aktiver
  • Der Wald wirkt antidepressiv
  • Der Wald und die Natur sind unsere Ärzte und Psychotherapeuten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 × fünf =