Jetzt Buchen oder Anfragen
Allerheiligenstriezel

 

 

Allerheiligenstriezel - das Traditionsgebäck am Alten Gehöft

Der traditionelle Allerheiligenstriezel mit einer einfachen Anleitung für einen Sechserzopf. Los gehts und gutes Gelingen.

Allerheiligenstriezel zum Selberbacken 

Rezept von Maria Schöllauf

Zutaten: 500g Mehl (Universal od. ½ glatt, ½ griffig) 1 TL Salz1 W Germ frisch (od. 1 Pkt. Trockenhefe), Mssp. Backpulver, ca. 1/4 l Milch oder mehr (lauwarm od. kalt)  (abhängig von Mehlsorte) 60 g Butter, 80 g Kristallzucker, 1 Vanillezucker, geriebene Zitronenschale (Biozitrone) Ei zum Bestreichen – Hagelzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen Germteig bereiten. In der Küchenmaschine 3 Min. auf kleiner Stufe und 7 Min.auf großer Stufe kneten. An einem warmen Ort rasten lassen. Einmal zusammenschlagen und erneut aufgehen lassen. Den Teig durchkneten und in sechs gleich große Teile teilen. Zu Kugeln schleifen und diese zu daumendicken, gleich langen Rollen formen, die an beiden Enden leicht spitz zulaufen sollen. Flechten der Rollen zu einem Striezel, diesen auf das mit Backpapier ausgelegte Blech geben und nochmals ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Mit versprudeltem Ei bestreichen, mit Hagelzucker bestreuen. Bei 180° C ins vorgeheizte Backrohr geben und ca. 20 - 30 Minuten backen.

Guten Appetit!

Anleitung für das Flechten des Sechserzopfes:

 

 

 

Vanillekipferln

Vanillekipferln Altes Gehöft am Lormanberg